2016

zurück zur Jahresübersicht


10. September 2016

Im ersten Teil der Lesung entführte Beate Winter die Zuhörer nach Gifhorn. Dort spielt ihr Kriminalroman „blauäugig“, der im Herbst 2015 erschienen ist. Es ging um Kindsmord und der Frage zu Schuld und Unschuld.

Die Wolfsburgerin Sibylle Schreiber, bekannt als „die Stimme“,  begeisterte das Publikum mit ihren sarkastisch schwarzen Texten, die sie leidenschaftlich vortrug. Die Geschichten kamen derart gut an, dass die Zuhörer eine Zugabe forderten.

Eine Zugabe gab auch der Überraschungsgast und Musiker Martin Kroner mit Gesang und Akustikgitarre. Auch er war von dem Litin WOB-Konzept angetan und stimmte einem weiteren Auftritt gerne zu.

Wie so oft, kam das Unverhoffte zum Schluss.

Seit Monaten suchten wir nach Sabrina Polastri, der Autorin des Kriminalromans „Zurück in WOB“, dem allerersten Wolfsburg-Krimi von 1998. Nach dem Ende der Veranstaltung gab sich der Bruder der Autorin zu erkennen. Ihre Geschichte hat uns sehr berührt, und wir möchten in den kommenden Lesungen in 2017 einen ganz besonderen Platz für sie schaffen.


zurück zur Jahresübersicht


Weitere Lesungen finden Sie auf den nächsten Seiten…